zurück zur Übersicht


Das Bündnis mit Gott und die höhere Ebene von Kraft

25.08.2020, Daniel & Tina Glimm


PROPHEZEIT AM 14./20 AUGUST 2020 | 24./30. AB 5780, HOLY PLACE/NAJOTH BERLIN – SPANDAU

„Es ist die Zeit und die Zeitspanne gekommen, des Bündnisses mit Gott, dem Vater und des Bündnisses mit Gott, dem Bräutigam, durch die Sohnschaft in Christus, die auf eine höhere Ebene von Kraft erhoben wird!
Es ist eine neue Dimension des Opfers und eine neue Dimension des Priestertums, die offenbart wird für die, die
bereit sind, im Glauben und nicht im Schauen zu wandeln, spricht der Geist des HERRN (vgl. Offenbarung 1,5-6 i.V.m. Offenbarung 5,6)!
Schaue auf die Zukunft, die mit wundersamen Segnungen kommen wird, dem Ausdruck der Gunst in Bereichen des Lebens, in denen sie noch nie zuvor erlebt wurden!
Sie wird durch Glauben, Glauben, Glauben kommen – und nicht durch Sehen (vgl. 2.Korinther 5,7)!
Bereite dich auf die Vorbereitungszeit für die nächsten zwei Jahre vor, sie wird bis „Zweiundzwanzig“ gegeben werden! Bereite dich in dieser Zeit vor, und danach kommt die Zeit des Wachsens für zwei weitere Jahre! Bereite dich auf die „Vierundzwanzig“ vor, die eine Zeit und ein Zeichen des Segens sein wird!
Beförderungen, Gunst und Hochzeiten, die der HERR geschaffen hat, werden freigesetzt!
Es ist der Glaube und nicht der Anblick, wenn du bereit bist zu einer höheren Ebene des Glaubens und der Treue zu gelangen, spricht der HERR!
Achte darauf, dass du im Glauben vorangehst und es nicht dem Unglauben erlaubst, dich auf dem Weg der Verheißung Gottes für dein Leben aufzuhalten, weil die Dinge sich plötzlich von einer Sekunde auf die andere Sekunde ins Positive verwandeln (vgl. Hebräer 11,1 i.V.m. Lukas 18,27)!
Du wirst mit einem Bericht des Lobpreises hervorkommen, der Menschen in deinem Umfeld ermutigt im Glauben voranzugehen!
Schaue auf die Dinge, die etabliert sind und justiere sie dem Wort Gottes entsprechend im Glauben für diese Zeit!
Fürchte nicht das Licht der offenbarenden Wahrheit der Gegenwart, weil Gott Wahrheit ist und dich im Zentrum Seines Willens positionieren möchte!
Bewege dich in das Zentrum Seiner Wahrheit, um die Wahrheit für dich zu sehen (vgl. Psalm 36,10)!
Trete in diese Wahrheit ein und fürchte dich nicht vor dem, wie Gott dir die Dinge in der Zeitphase von Veränderung mitteilt!
Da ist die prophetische Salbung, die wie in einem Gefängnis erscheint, weil sie dabei ist vom Angesicht des Adlers in das Angesicht des Löwen zu wechseln, spricht der Geist des Propheten (vgl. Matthäus 4,12.17)!
Es scheint als würden sich die Dinge der Gerechtigkeit zurückentwickeln aber das ist nicht der Fall! Es ist wie das Wasser des Meeres, das sich zurückzieht, weil eine große Welle des Aufwachens für die Wahrheit kommt!
Da sind viele Dinge die sich neu justieren und arrangieren, weil sie sich an der Wahrheit ausrichten und orientieren!
Die Wahrheit ist Jesus Christus und verlässt den Bereich des Unglaubens aufgrund von Gesetzlichkeit und Religion! Sie tritt in einen Bereich ein, wo sie wirksam in der Gesellschaft Einfluss nimmt (vgl. Matthäus 4,13-16)!
Es geht um die Kraft des Wortes Gottes, das sich in der wahrhaftigen Gemeinschaft von Heiligen aufhält und mit der Sohnschaft sowie der regierenden Gegenwart des Vaters im Thronsaal verbunden ist!
Es geht um den Fels, der im Haus am Meer ist (vgl. Apostelgeschichte 10,6 i.V.m. Offenbarung 4,6a)!
Da ist die prophetische Gabe, die derzeit durch ein Nadelöhr geht, weil sie sich in dir zu einem größeren Maß verwandeln will, spricht der Geist des Propheten!
Die Art und Weise, wie du die Dinge von Gott empfangen hast, ist dabei sich zu ändern, weil es zu einer Translokation der Kommunikation in den fünf Sinnen kommt (vgl. Hebräer 5,14)!
Es ist die Gegenwart des „Shalom“ Gottes, der wie ein Wind wirbelnd die prophetische Gabe in eine neue geistliche Dimension „tanzt“! Dies geht einher mit großem Triumph, weil die oberen Wasser und die unteren Wasser in einem „Spalier“ stehen, um den Weg in die neue Dimension zu öffnen (vgl. 2.Mose 14,22)!
Die Regierungsherrschaft Gottes und Seine gerechten Urteile intensivieren sich, weil es zu einem „Tanz“ in den Himmeln gekommen ist, der in der regierenden Sohnschaft Gottes mit einem neuen Lied einhergeht (vgl. 2.Mose 15,1 i.V.m. 2.Mose 15,20-21)!“
 
Bibelstellen zu dem prophetischen Reden
 
Offenbarung 1,5-6:
… 5 und von Jesus Christus, welcher ist der treue Zeuge, der Erstgeborene von den Toten und Herr über die Könige auf Erden! Ihm, der uns liebt und uns erlöst hat von unsern Sünden mit seinem Blut 6 und uns zu Königen und Priestern gemacht hat vor Gott, seinem Vater, ihm sei Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.
 
Offenbarung 5,6:
6 Und ich sah mitten zwischen dem Thron und den vier Gestalten und mitten unter den Ältesten ein Lamm stehen, wie geschlachtet; es hatte sieben Hörner und sieben Augen, das sind die sieben Geister Gottes, gesandt in alle Lande.
 
2.Korinther 5,7:
… 7 denn wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen.
 
Hebräer 11,1:
1 Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.
 
Lukas 18,27:
27 Er aber sprach: Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich.
 
Psalm 36,10:
10 Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.
 
Matthäus 4,12.17:
12 Als nun Jesus hörte, dass Johannes gefangen gesetzt worden war, zog er sich nach Galiläa zurück. …
17 Seit der Zeit fing Jesus an zu predigen: Tut Buße, denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!
 
Matthäus 4,13-16:
13 Und er verließ Nazareth, kam und wohnte in Kapernaum, das am See liegt im Gebiet von Sebulon und Naftali, 14 damit erfüllt würde, was gesagt ist durch den Propheten Jesaja, der da spricht (vgl. Jesaja 8,23; Jesaja 9,1): 15 „Das Land Sebulon und das Land Naftali, das Land am Meer, das Land jenseits des Jordans, das heidnische Galiläa, 16 das Volk, das in Finsternis saß, hat ein großes Licht gesehen; und denen, die saßen am Ort und im Schatten des Todes, ist ein Licht aufgegangen.“
 
Apostelgeschichte 10,6:
6 Der (Anm.: Petrus) ist zu Gast bei einem Gerber Simon, dessen Haus am Meer liegt.
 
Offenbarung 4,6a:
6a Und vor dem Thron war es wie ein gläsernes Meer, gleich dem Kristall, …
 
Hebräer 5,14:
14 Feste Speise aber ist für die Vollkommenen, die durch den Gebrauch geübte Sinne haben und Gutes und Böses unterscheiden können.
 
2.Mose 14,22:
22 Und die Israeliten gingen hinein mitten ins Meer auf dem Trockenen, und das Wasser war ihnen eine Mauer zur Rechten und zur Linken.
 
2.Mose 15,1:
1 Damals sangen Mose und die Israeliten dies Lied dem HERRN und sprachen: …
 
2.Mose 15,20-21:
20 Da nahm Mirjam, die Prophetin, Aarons Schwester, eine Pauke in ihre Hand und alle Frauen folgten ihr nach mit Pauken im Reigen.
21 Und Mirjam sang ihnen vor: Lasst uns dem HERRN singen, denn er hat eine herrliche Tat getan; Ross und Mann hat er ins Meer gestürzt.
 
Amen und Amen.
 
In Seiner Weisheit,
 
Daniel und Tina Glimm
 




TOP