zurück zur Übersicht


Die hohen Wege und Pläne Gottes

11.11.2016, Daniel Glimm


PROPHEZEIT AM 08. NOVEMBER 2016 | 7. BUL | MARCHESCHWAN 5777

„Da sind die hohen Wege und Pläne Gottes, die sich für die eröffnen, die sich voll Vertrauen der starken Hand Gottes unterstellt haben und deshalb auf Seinen hohen Wegen positioniert werden (vgl. Jesaja 55,8-9 i.V.m. 1.Petrus 5,6-7; 1.Mose 12,1-3)!
Es sind die Wege, die sich durch die Kraft des Glaubens eröffnen und auf denen sich bereits Jesus Christus an einem bestimmten Ort in der Zukunft als das Alpha und das Omega aufhält!
Es ist der Ort, wo sich die Stärke von Jesus Christus als Rabbi befindet, der die Herzen durch geisterfüllte Erkenntnis zum Brennen bringt, um neue Wege zu gehen, spricht der Geist des Propheten (vgl. 1.Mose 12,6; 5.Mose 32,2 i.V.m. Lukas 24,32)!
Ich offenbare Mich im Wesen des Gottes der Zeitalter und bringe Meine Herrlichkeit, die in der Vergangenheit gegenwärtig war in neuer Form ans Licht (vgl. Daniel 7,9 i.V.m. 2.Mose 33,22-23)!
ICH BIN auch heute noch derselbe, spricht der HERR (vgl. Jesaja 41,4; Jesaja 44,6)!
Da ist ein ganz bestimmter Ort in der nahen Zukunft, der mit der Stärke Gottes verbunden ist, wo Sein Wort dich mit Kraft füllt, so dass du auf neue Weise dem HERRN deine Liebe zum Ausdruck bringst (vgl. 1.Mose 12,6-7)!
Durch die Kraft und Hingabe bewegst du dich in eine neue für dich von Gott bestimmte Zeit hinein, in der Sein Geist dich die Wichtigkeit der Gemeinschaft mit Ihm lehrt, um daraus die Strategie zu empfangen, wie man die „Ruinen“ wieder aufbaut, spricht der Geist des Propheten (vgl. 1.Mose 12,8 i.V.m. Jesaja 58,12; Jesaja 61,4)!
Das führt dazu, dass dein Herz in einen Erneuerungsprozess gelangt, so dass du Gott, den himmlischen Vater auf neue Weise anbetest!
Gott wird dir die Wichtigkeit des Ostens und des Westens offenbaren, so dass du die priesterliche Kraft von Jesus Christus erlebst (vgl. Matthäus 24,27)!
Der Heilige Geist eröffnet dir das Geheimnis des nach vorne scheinenden Lichts der Menora und dem Duft der zwölf Schaubrote (vgl. 4.Mose 8,2-3 i.V.m. 3.Mose 24,5-7a)!
Es geht um die Kraft Seines Geistes und die Schönheit Seines Angesichts!
Der Heilige Geist wird dich dazu bringen, dass du dich an Seine Wohltaten aus der Vergangenheit erinnerst, die Er dir getan hat (vgl. 1.Mose 13,3-4 i.V.m. Psalm 103,2), so dass du an den Punkt gelangst, wo sich die hohen Wege kreuzen und du Personen in Frieden ziehen lässt, damit du deinen Weg weiter im Frieden vorangehen kannst (vgl. 1.Mose 13,8-11)!
Du gelangst an den Ort, wo du die Stimme Gottes auf kraftvolle Weise hörst, die wie das Rauschen von Wassermassen ist und deine alte Zeit beendet und die neue Zeit für dich ankündigt, in der du neuen Gesichtern begegnest (vgl. Offenbarung 1,15b)!“

Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

Jesaja 55,8-9:
8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR, 9 sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

1.Petrus 5,6-7:
6 So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zu seiner Zeit.
7 Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

1.Mose 12,1-3:
1 Und der HERR sprach zu Abram: Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will.
2 Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein.
3 Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.

1.Mose 12,6:
… 6 und Abram durchzog das Land bis an die Stätte bei Sichem, bis zur Eiche More; es wohnten aber zu der Zeit die Kanaaniter im Lande.

5.Mose 32,2:
2 Meine Lehre rinne wie der Regen, und meine Rede riesele wie Tau, wie der Regen auf das Gras
und wie die Tropfen auf das Kraut.

Lukas 24,32:
32 Und sie sprachen untereinander: Brannte nicht unser Herz in uns, als er mit uns redete auf dem Wege und uns die Schrift öffnete?

Daniel 7,9:
9 Ich sah, wie Throne aufgestellt wurden, und einer, der uralt war, setzte sich. Sein Kleid war weiß wie Schnee und das Haar auf seinem Haupt rein wie Wolle; Feuerflammen waren sein Thron und dessen Räder loderndes Feuer.

2.Mose 33,22-23:
22 Wenn dann meine Herrlichkeit vorübergeht, will ich dich in die Felskluft stellen und meine Hand über dir halten, bis ich vorübergegangen bin.
23 Dann will ich meine Hand von dir tun und du darfst hinter mir her sehen; aber mein Angesicht kann man nicht sehen.

Jesaja 41,4:
4 Wer tut und macht das? Wer ruft die Geschlechter von Anfang her? Ich bin es, der HERR, der Erste, und bei den Letzten noch derselbe.

Jesaja 44,6:
6 So spricht der HERR, der König Israels, und sein Erlöser, der HERR Zebaoth: Ich bin der Erste und ich bin der Letzte, und außer mir ist kein Gott.

1.Mose 12,6-7:
… 6 und Abram durchzog das Land bis an die Stätte bei Sichem, bis zur Eiche More; es wohnten aber zu der Zeit die Kanaaniter im Lande.
7 Da erschien der HERR dem Abram und sprach: Deinen Nachkommen will ich dies Land geben. Und er baute dort einen Altar dem HERRN, der ihm erschienen war.

1.Mose 12,8:
8 Danach brach er von dort auf ins Gebirge östlich der Stadt Bethel und schlug sein Zelt auf, sodass er Bethel im Westen und Ai im Osten hatte, und baute dort dem HERRN einen Altar und rief den Namen des HERRN an.

Jesaja 58,12:
12 Und es soll durch dich wieder aufgebaut werden, was lange wüst gelegen hat, und du wirst wieder aufrichten, was vorzeiten gegründet ward; und du sollst heißen: „Der die Lücken zumauert und die Wege ausbessert, dass man da wohnen könne“.

Jesaja 61,4:
4 Sie werden die alten Trümmer wieder aufbauen und, was vorzeiten zerstört worden ist, wieder aufrichten; sie werden die verwüsteten Städte erneuern, die von Geschlecht zu Geschlecht zerstört gelegen haben.

Matthäus 24,27:
27 Denn wie der Blitz ausgeht vom Osten und leuchtet bis zum Westen, so wird auch das Kommen des Menschensohns sein.

4.Mose 8,2-3:
2 Rede mit Aaron und sprich zu ihm: Wenn du die Lampen aufsetzt, sollst du sie so setzen, dass sie alle sieben von dem Leuchter nach vorwärts scheinen.
3 Und Aaron tat so und setzte die Lampen auf, dass sie von dem Leuchter nach vorwärts schienen, wie der HERR es Mose geboten hatte.

3.Mose 24,5-7a:
5 Und du sollst feinstes Mehl nehmen und davon zwölf Brote backen – zwei Zehntel soll ein Brot haben – 6 und sollst sie legen in zwei Reihen, je sechs in einer Reihe, auf den Tisch von feinem Gold vor dem HERRN.
7a Und sollst auf sie legen reinen Weihrauch, …

1.Mose 13,3-4:
3 Und er zog immer weiter vom Südland bis nach Bethel, an die Stätte, wo zuerst sein Zelt war, zwischen Bethel und Ai, 4 eben an den Ort, wo er früher den Altar errichtet hatte. Dort rief er den Namen des HERRN an.

Psalm 103,2:
2 Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: …

1.Mose 13,8-11:
8 Da sprach Abram zu Lot: Lass doch nicht Zank sein zwischen mir und dir und zwischen meinen und deinen Hirten; denn wir sind Brüder.
9 Steht dir nicht alles Land offen? Trenne dich doch von mir! Willst du zur Linken, so will ich zur Rechten, oder willst du zur Rechten, so will ich zur Linken.
10 Da hob Lot seine Augen auf und besah die ganze Gegend am Jordan. Denn ehe der HERR Sodom und Gomorra vernichtete, war sie wasserreich, bis man nach Zoar kommt, wie der Garten des HERRN, gleichwie Ägyptenland.
11 Da erwählte sich Lot die ganze Gegend am Jordan und zog nach Osten. Also trennte sich ein Bruder von dem andern, …

Offenbarung 1,15b:
15b … und seine Stimme (Anm.: von Jesus Christus) wie großes Wasserrauschen; …

Amen und Amen.

In Seiner Weisheit,

Daniel Glimm





TOP