zurück zur Übersicht


Die Ausgießung des Feuers und die brennenden Augen Jesu

26.09.2016, Daniel Glimm


Prophezeit am 21. September 2016 | 18. Elul 5776, Najoth Berlin-Spandau

„Der HERR ist dabei viele Menschen in Seinem Volk mit Seinem Feuer in Berührung zu bringen!
Es wird plötzlich geschehen! Und weil es plötzlich geschieht, wird es zu einem Aufschrecken kommen!
Es sind Heilige, die durch das mittlere Kreuz von Golgatha hindurchgehen und nicht davor stehen bleiben, spricht der Geist des Propheten (vgl. Johannes 19,18)!
Plötzlich kommt es zu einer Ausgießung des Feuers, die den Wert des ewigen Königtums in Jesus Christus offenbart und zur Kühnheit veranlasst, Verantwortung zu übernehmen, um in Autorität zu regieren (vgl. Lukas 12,49-50 i.V.m. Lukas 3,16)!
Da ist das Gedankengebilde des „Westens“, das erneuert wird!
Fürstentümer, die in den Köpfen von Menschen etabliert sind, fallen wie ein Kartenhaus zusammen und machen Platz für das biblische Gedankengut, das mit der Wurzel des edlen Ölbaums verwoben ist, spricht der Geist des Propheten (vgl. Römer 11,17-18)!
Ich bringe Feuer auf das Haupt Meiner Gemeinde, damit sie Mein Wort richtig versteht!
Plötzlich wird es geschehen! Ich decke ab, um zuzudecken, spricht der HERR!
Da ist der Geist der Prophetie, der aus den brennenden Augen von Jesus Christus freigesetzt ist und vieles entzündet und verzehrt (vgl. Offenbarung 1,14 i.V.m. Hebräer 12,28-29)!
Da ist die rechte Hand des Sohnes Gottes, die dienend geöffnet ist, um die Kraft der sieben „Sterne“ zu offenbaren, damit die Botschaft Gottes für diese Zeit offenbar gemacht wird und die neue Zeit in den Herzen der Menschen anbricht, spricht der Geist des Propheten (vgl. Offenbarung 1,16.20 i.V.m. 2.Petrus 1,19)!
Da ist die Zeit im Leben von Menschen, die sich erneuert und sich deshalb die Menschen auf neue Weise positionieren, indem sie „über den Fluss“ treten!“


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden


Johannes 19,18:
18 Dort kreuzigten sie ihn und mit ihm zwei andere zu beiden Seiten, Jesus aber in der Mitte.

Lukas 12,49-50:
49 Ich bin gekommen, ein Feuer anzuzünden auf Erden; was wollte ich lieber, als dass es schon brennte!
50 Aber ich muss mich zuvor taufen lassen mit einer Taufe, und wie ist mir so bange, bis sie vollbracht ist!

Lukas 3,16:
… 16 antwortete Johannes und sprach zu allen: Ich taufe euch mit Wasser; es kommt aber einer, der ist stärker als ich, und ich bin nicht wert, dass ich ihm die Riemen seiner Schuhe löse; der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen.

Römer 11,17-18:
17 Wenn aber nun einige von den Zweigen ausgebrochen wurden und du, der du ein wilder Ölzweig warst, in den Ölbaum eingepfropft worden bist und teilbekommen hast an der Wurzel und dem Saft des Ölbaums, 18 so rühme dich nicht gegenüber den Zweigen. Rühmst du dich aber, so sollst du wissen, dass nicht du die Wurzel trägst, sondern die Wurzel trägt dich.

Offenbarung 1,14:
14 Sein Haupt aber und sein Haar war weiß wie weiße Wolle, wie der Schnee, und seine Augen wie eine Feuerflamme …

Hebräer 12,28-29:
28 Darum, weil wir ein unerschütterliches Reich empfangen, lasst uns dankbar sein und so Gott dienen mit Scheu und Furcht, wie es ihm gefällt; 29 denn unser Gott ist ein verzehrendes Feuer.

Offenbarung 1,16.20:
… 16 und er hatte sieben Sterne in seiner rechten Hand, und aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert, und sein Angesicht leuchtete, wie die Sonne scheint in ihrer Macht. …
20 Das Geheimnis der sieben Sterne, die du gesehen hast in meiner rechten Hand, und der sieben goldenen Leuchter ist dies: Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind sieben Gemeinden.

2.Petrus 1,19:
19 Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.

Amen und Amen.

In Seiner Weisheit,

Daniel Glimm




TOP