zurück zur Übersicht


Trete ein in die Schritte Seiner offenbarenden Fragen!

19.12.2011, Daniel Glimm


Prophezeit am 16. Dezember 2011, Najoth Berlin- Spandau

“Da sind die Schritte Gottes in deinem Feld, die dir eine offenbarende Frage stellen, um dich dazu zu veranlassen in Kühnheit und Zuversicht in das frische offenbarende Leben Gottes einzutreten, spricht der Geist des Propheten!
Es ist die Zeit der geisterfüllten Fragen von zwei Seiten; nicht um Gott zu testen, sondern um die Kraft Gottes zu aktivieren, wie es Elischa tat, spricht der Geist des Propheten (vgl. 2.Könige 2,14)!
Da ist die Frage Gottes, die deine entwickelte Zuversicht durch die Annahme von Jesu Sieg am Kreuz an die Oberfläche holt, um dich in dem Zentrum der Bewegung des Vaters für dein Leben in dieser Zeit zu positionieren!
Ich offenbare dir die Kraft der Zerstörung von Scham, Schande und Schuld, die dich dazu befähigt in Kühnheit in der frischen Offenbarung deines neuen Tages für dein Leben zu stehen, spricht der Geist des HERRN (vgl. 1.Mose 3,8-9)!
Da ist die rote Schnur Gottes, die Knoten trägt und die durch die Kraft Seiner Weisheit geöffnet wird, um die Zeit der Gunst, die in deinem Leben verkürzt wurde, zurückzuerstatten (vgl. Daniel 5,11-12)!
Halte dich dort auf, wo sich Mein Geist der Weisheit bewegt, weil dort das Potential meiner Rückerstattung verborgen liegt, spricht der HERR!
Du wechselt von der Erdstruktur in das Verständnis der Kosmosstruktur (vgl. Markus 16,15)!
Es ist Hadassa, die zu Esther wird! Es ist die Pflanzung des HERRN, die sich in Sterne verwandelt (vgl. Esther 2,7)!
Da sind Sterne in einer Konstellation in Meiner rechten Hand, spricht Jesus, die Ich in dieser Zeit in ihren Positionen variiere!
Ich springe von einem Buch der Propheten zum anderen und zurück!
Kann Ich nicht das Erste zum Letzten und das Letzte zum Ersten werden lassen, fragt dein Gott (vgl. Lukas 13,30)!?
Ich bewege die Positionen der Ämter in Meinem Volk wie Wellen in dieser Zeit, weil Ich umpositioniere, um die Offenbarung Meiner Zeit an der richtigen Stelle scheinen zu lassen, damit eindeutige Richtungsweisung für Mein Volk vorhanden ist (vgl. 2.Petrus 1,19 i.V.m Offenbarung 1,16; 1.Mose 2,14-15)!
Tretet in dieser Zeit vollkommen in das Zentrum Meines Atems ein, weil Ich Leben bringe, ausrüste und sende (vgl. 1.Mose 2,7 i.V.m. Johannes 20,21-22; Apostelgeschichte 2,1-4)!
Nehmt Meine Nahrung des Himmels zu euch! Esst Meine mit Tau benetzen Buchstaben, um ein volles Gesicht zu haben, spricht der HERR (vgl. Daniel 1,12-15 i.V.m. 4.Mose 11,9)!”


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

2.Könige 2,14:
14 Und er nahm den Mantel, der Elia entfallen war, und schlug ins Wasser und sprach: Wo ist nun der HERR, der Gott Elias?, und schlug ins Wasser. Da teilte es sich nach beiden Seiten, und Elisa ging hindurch.

1.Mose 3,8-9:
8 Und sie hörten Gott den HERRN, wie er im Garten ging, als der Tag kühl (Anm.: Tagwind) geworden war. Und Adam versteckte sich mit seiner Frau vor dem Angesicht Gottes des HERRN unter den Bäumen im Garten.
9 Und Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du?

Daniel 5,11-12 (Rev. Elberfelder):
11 Es gibt einen Mann in deinem Königreich, in dem der Geist der heiligen Götter ist; und in den Tagen deines Vaters wurden Erleuchtung, Einsicht und Weisheit gleich der Weisheit der Götter bei ihm gefunden. Und der König Nebukadnezar, dein Vater, hat ihn zum Obersten der Wahrsagepriester, der Beschwörer, Sterndeuter und Zeichendeuter eingesetzt; dein Vater, König!
12 Und zwar deshalb, weil ein außergewöhnlicher Geist und Erkenntnis und Einsicht, Träume zu deuten, Rätsel zu erklären und Knoten zu lösen, bei ihm gefunden wurde, bei Daniel, dem der König den Namen Beltschazar gegeben hat. Deshalb lass jetzt Daniel rufen! Und er wird die Deutung kundtun.

Markus 16,15:
15 Und er sprach zu ihnen: Gehet hin in alle Welt (Anm.: Kosmos) und predigt das Evangelium aller Kreatur.

Esther 2,7:
7 Und er war der Pflegevater der Hadassa, das ist Esther, einer Tochter seines Oheims; denn sie hatte weder Vater noch Mutter. Und sie war ein schönes und feines Mädchen. Und als ihr Vater und ihre Mutter starben, nahm sie Mordechai als Tochter an.

Lukas 13,30:
30 Und siehe, es sind Letzte, die werden die Ersten sein, und sind Erste, die werden die Letzten sein.

2.Petrus 1,19:
19 Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.

Offenbarung 1,16:
… 16 und er (Anm.: Jesus) hatte sieben Sterne in seiner rechten Hand, und aus seinem Munde ging ein scharfes, zweischneidiges Schwert, und sein Angesicht leuchtete, wie die Sonne scheint in ihrer Macht.

1.Mose 2,14-15:
14 Und Gott sprach: Es werden Lichter an der Feste des Himmels, die da scheiden Tag und Nacht und geben Zeichen, Zeiten, Tage und Jahre 15 und seien Lichter an der Feste des Himmels, dass sie scheinen auf die Erde. Und es geschah so.

1.Mose 2,7:
7 Da machte Gott der HERR den Menschen aus Erde vom Acker und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen.

Johannes 20,21-22:
21 Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.
22 Und als er das gesagt hatte, blies er sie an und spricht zu ihnen: Nehmt hin den Heiligen Geist!

Apostelgeschichte 2,1-4:

1 Und als der Pfingsttag (Anm.: Schawuot) gekommen war, waren sie alle an einem Ort beieinander.
2 Und es geschah plötzlich ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen.
3 Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt wie von Feuer; und er setzte sich auf einen jeden von ihnen,
4 und sie wurden alle erfüllt von dem Heiligen Geist und fingen an zu predigen in andern Sprachen, wie der Geist ihnen gab auszusprechen.

Daniel 1,12-15:
12 Versuch es doch mit deinen Knechten zehn Tage und lass uns Gemüse zu essen und Wasser zu trinken geben.
13 Und dann lass dir unser Aussehen und das der jungen Leute, die von des Königs Speise essen, zeigen; und danach magst du mit deinen Knechten tun nach dem, was du sehen wirst.
14 Und er hörte auf sie und versuchte es mit ihnen zehn Tage.
15 Und nach den zehn Tagen sahen sie schöner und kräftiger aus als alle jungen Leute, die von des Königs Speise aßen.

4.Mose 11,9:
9 Und wenn bei Nacht der Tau über das Lager fiel, so fiel das Manna mit darauf.

Amen und Amen.

In den Schritten Seiner fragenden Bewegung
,

Daniel Glimm





TOP