zurück zur Übersicht


Warte auf den richtigen Zeitpunkt!

26.07.2011, Daniel Glimm


Prophezeit am 21. Juli 2011, Najoth Berlin- Spandau

“Da ist der Aufruf Gottes an der Verheißung festzuhalten und sie nicht aus dem Auge zu verlieren!
Bewege dich in dem Zentrum des höchsten Gebotes Gottes und kreiere die Frucht der Geduld (vgl. Matthäus 22,36-40 i.V.m. Galater 5,22-23)!
Da sind verführerische Worte, die dich aus dem Zentrum des Erwartens herausziehen sollen, damit du die Umsetzung deiner Verheißung selbst in die Hand nimmst und dich in eigener Sicherheit wiegst (vgl. 2.Mose 32,2-4)!
Nehme diese Worte gefangen und werfe sie in den brennenden Ofen der Heiligkeit, um ein heiliges Maß des gehorsamen Erwartens voll zu machen und die Gegenwart Seiner Herrlichkeit zu kreieren, spricht der Geist des Propheten (vgl. 2.Korinther 10,3-6)!
Der Geist des HERRN spricht: “Ich komme nicht zu spät! Warte und  bewege dich an der Stelle, wo du dich derzeit befindest, weil Ich mit Meiner richtungweisenden Ordnung für deine nahe vor dir liegende Zukunft komme (vgl. 2.Mose 31,18; Jeremia 31,33 i.V.m. 2.Korinther 3,3)! Es ist Mein prophetisches, richtungweisendes Feuer, das dich in deinem Herzen sicher macht und dir die Gewissheit gibt in deine gute Zukunft einzutreten!
Schaue von dir weg und blicke auf Mich, um in der Lage zu sein, Meinen richtigen Zeitpunkt für dich zu erkennen, so dass du erfährst, dass ICH, DER BIN, DER dich aus deinen Umständen herauszieht!”
Da ist die Bewegung der Herrlichkeit Gottes, die den Tempel verlässt, um an das Osttor zu gehen!
Da ist die Bewegung der Herrlichkeit des HERRN, die die Stadt verlässt, um auf dem Berg im Osten über den Nationen zu strahlen, spricht der Geist des Propheten (vgl. Hesekiel 10,19; Hesekiel 11,22-23)!
Ihr erwartet, dass Ich hinter den vier Wänden und hinter den Mauern bleibe aber das wird nicht geschehen!
Da ist eine gewaltige Ausgießung Meines Geistes außerhalb der Wände und Mauern!
Ihr werdet die hölzernen Balken knarren hören, weil sie von Meiner Bewegung der Herrlichkeit zeugen (vgl. Habakuk 2,11 i.V.m. Lukas 19,40; 4.Mose 11,24-26)!
Ich offenbare Mich in den Einfachen und Schlichten, spricht der HERR!
Mein Kreuz stand außerhalb des Zentrums der Stadt und zog die Menschen an (vgl. Markus 15,20b)! Mein Wegbereiter prophezeite außerhalb der Gesellschaft und zog die Gesellschaft an (vgl. Markus 1,2-5)!
Achtet auf Meinen Ostwind, den Ich unter die Nationen sende und Spaltung bringe, um in die Freiheit zu führen (vgl. 2.Mose 14,21)! Es ist die Bewegung Meines Heiligen Geistes in einer hohen Form der Offenbarungserkenntnis, spricht der HERR!
Da ist eine große, prophetische Kraft und Herrlichkeit, die an die von Gott bestimmten Orte geht, wo tief gegraben wurde, um das Maß der Herrlichkeit zu erhalten und die Nationen damit zu umschließen, spricht der Geist des Propheten (vgl. Jesaja 11,9; Habakuk 2,14)!”


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

Matthäus 22,36-40:
36 Meister, welches ist das höchste Gebot im Gesetz?
37 Jesus aber antwortete ihm: “Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt (vgl. 5.Mose 6,5).”
38 Dies ist das höchste und größte Gebot.
39 Das andere aber ist dem gleich: “Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst (vgl. 3.Mose 19,18).”
40 In diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz und die Propheten.

Galater 5,22-23:
22 Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue,
23 Sanftmut, Keuschheit; gegen all dies ist das Gesetz nicht.

2.Mose 32,2-4:
2 Aaron sprach zu ihnen: Reißt ab die goldenen Ohrringe an den Ohren eurer Frauen, eurer Söhne und eurer Töchter und bringt sie zu mir.
3 Da riss alles Volk sich die goldenen Ohrringe von den Ohren und brachte sie zu Aaron.
4 Und er nahm sie von ihren Händen und bildete das Gold in einer Form und machte ein gegossenes Kalb. Und sie sprachen: Das ist dein Gott, Israel, der dich aus Ägyptenland geführt hat!

2.Korinther 10,3-6:
3 Denn obwohl wir im Fleisch leben, kämpfen wir doch nicht auf fleischliche Weise.
4 Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören.
5 Wir zerstören damit Gedanken und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus.
6 So sind wir bereit, zu strafen allen Ungehorsam, sobald euer Gehorsam vollkommen geworden ist.

2.Mose 31,18:
18 Und als der HERR mit Mose zu Ende geredet hatte auf dem Berge Sinai, gab er ihm die beiden Tafeln des Gesetzes; die waren aus Stein und beschrieben von dem Finger (Anm.: Zeigefinger) Gottes.

Jeremia 31,33:
… 33 sondern das soll der Bund sein, den ich mit dem Hause Israel schließen will nach dieser Zeit, spricht der HERR: Ich will mein Gesetz in ihr Herz geben und in ihren Sinn schreiben, und sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein.

2.Korinther 3,3:
3 Ist doch offenbar geworden, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst zubereitet, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geist des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln, nämlich eure Herzen.

Hesekiel 10,19:
19 Da schwangen die Cherubim ihre Flügel und erhoben sich von der Erde vor meinen Augen, und als sie hinausgingen, gingen die Räder mit. Und sie traten in den Eingang des östlichen Tores am Hause des HERRN, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.

Hesekiel 11,22-23:
22 Da schwangen die Cherubim ihre Flügel und die Räder gingen mit, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.
23 Und die Herrlichkeit des HERRN erhob sich aus der Stadt und stellte sich auf den Berg, der im Osten vor der Stadt liegt.

Habakuk 2,11:
11 Denn auch die Steine in der Mauer werden schreien, und die Sparren am Gebälk werden ihnen antworten.

Lukas 19,40:
40 Er antwortete und sprach: Ich sage euch: Wenn diese schweigen werden, so werden die Steine schreien.

4.Mose 11,24-26:
24 Und Mose ging heraus und sagte dem Volk die Worte des HERRN und versammelte siebzig Männer aus den Ältesten des Volks und stellte sie rings um die Stiftshütte.
25 Da kam der HERR hernieder in der Wolke und redete mit ihm und nahm von dem Geist, der auf ihm war, und legte ihn auf die siebzig Ältesten. Und als der Geist auf ihnen ruhte, gerieten sie in Verzückung wie Propheten und hörten nicht auf.
26 Es waren aber noch zwei Männer im Lager geblieben; der eine hieß Eldad, der andere Medad. Und der Geist kam über sie, denn sie waren auch aufgeschrieben, jedoch nicht hinausgegangen zu der Stiftshütte, und sie gerieten in Verzückung im Lager.

Markus 15,20b:
20b Und sie führten ihn (Anm.: Jesus Christus) hinaus, dass sie ihn kreuzigten.

Markus 1,2-5:

2 Wie geschrieben steht im Propheten Jesaja: “Siehe, ich sende meinen Boten vor dir her, der deinen Weg bereiten soll.”
3 “Es ist eine Stimme eines Predigers in der Wüste: Bereitet den Weg des Herrn, macht seine Steige eben!“ (vgl. Maleachi 3,1; Jesaja 40,3): 4 Johannes der Täufer war in der Wüste und predigte die Taufe der Buße zur Vergebung der Sünden.
5 Und es ging zu ihm hinaus das ganze jüdische Land und alle Leute von Jerusalem und ließen sich von ihm taufen im Jordan und bekannten ihre Sünden.

2.Mose 14,21:
21 Als nun Mose seine Hand über das Meer reckte, ließ es der HERR zurückweichen durch einen starken Ostwind die ganze Nacht und machte das Meer trocken und die Wasser teilten sich.

Jesaja 11,9:
9 Man wird nirgends Sünde tun noch freveln auf meinem ganzen heiligen Berge; denn das Land wird voll Erkenntnis des HERRN sein, wie Wasser das Meer bedeckt.

Habakuk 2,14:
14 Denn die Erde wird voll werden von Erkenntnis der Ehre des HERRN, wie Wasser das Meer bedeckt.

Amen und Amen.

In der Kraft Seines Ostwindes
,

Daniel Glimm





TOP