zurück zur Übersicht


Das “Schlafproblem” und die Annährung zu deinem Geliebten

22.06.2011, Daniel Glimm


Prophezeit am 17. Juni 2011, Najoth Berlin- Spandau

“Da sind plötzlich auftretende Phasen des Wachseins inmitten der Nacht, weil der HERR dabei ist deinen Lebensstil zu verwalten!
Deine Seele will schlafen aber dein Geist ist wach! Da ist eine Kraft, die dich heimgesucht hat, um aus dem Schlummer aufzustehen!
Da ist ein Kampf, der vor sich geht, weil dein Geist nach mehr von Jesus auf der Suche ist, spricht der Geist des Propheten!
Erleuchte die Nacht, die dich umgibt mit dem Licht des Wortes, das du in deinem Herzen trägst!
Du bist in die Zeitphase der Suche eingetreten, um Jesus näher zukommen als zuvor!
Lasse nicht nach im Suchen, weil jede Minute der Suche dich näher zu Jesus führt (vgl. Hohelied 3,1-4 i.V.m. Matthäus 7,7-8)!
Veranlasse durch deinen Schritt des Glaubens, dass sich das Licht in der Nacht ausbreitet!
Verlange danach Jesus näher zu kommen!
Du fragst dich: “Warum kann ich nicht schlafen?” Und der Geist des Propheten spricht: “Der HERR bringt deinen Geist in Bewegung, so dass du tiefer in die Dinge Gottes eintrittst!
Durch die Suche trittst du tiefer!”
Es ist die Liebe des Vaters, die dich mehr und mehr zu Christus zieht (vgl. Johannes 6,44)!
Es ist eine Sache IHN als deinen Erlöser zu kennen!
Es ist eine Sache IHN als deinen Heiler zu kennen!
Es ist eine Sache IHN als deinen König zu kennen!
Aber es ist eine andere Sache IHN als deinen Bräutigam und Ehemann zu kennen!
Suche die Gemeinschaft mit deinem Bräutigam Jesus! Es ist die Zeit, die du mit IHM verbringst und die IHN zu deinem Ehemann macht!
Es geht um die Liebesbeziehung über einen langen Zeitraum, spricht der Geist des Propheten!
Ja, behalte IHN immer als Bräutigam in deinem Herzen, -DEINE ERSTE LIEBE- und entwickle die Beziehung, um IHN deinen Ehemann nennen zu können!
Achte auf die prophetische Salbung, mit der du in Kontakt kommst, weil dort eine Antwort freigesetzt wird, die dich in die Lage bringt, deine ERSTE LIEBE zu ergreifen!
Erinnere dich an deinen Geburtsort! Erinnere dich an die Heimsuchung der ERSTEN LIEBE!
Ergreife Jesus und empfange frisches Leben und Liebe, die du für deine Zukunft benötigst, spricht der Geist des Propheten!
Blicke nach vorne! Verlasse den alten Raum, um in den neuen Raum einzutreten! Bleibe nicht zu lange zwischen dem Türrahmen stehen, weil du sonst in Unentschlossenheit gefangen bleibst!
Da sind Heilige in den Startblöcken, die nach vorne gebeugt sind, um mit ihrem ganzen Sein in das Neue hineinzurennen! Jetzt ist es ungemütlich, weil du kurz davor stehst aufrichtig voranzugehen, spricht der Geist des HERRN!
Behalte ein suchendes Herz, weil es dich befähigt deinen alten Platz zu verlassen, um in die Nähe des Bräutigams zu treten und IHN zu bitten an deinen Bestimmungsort zu kommen und ihn heimzusuchen!
Berühre Jesus nicht, sondern halte IHN fest, um IHN an deinen Ort des durchbrechenden Lebens zu bringen!
Lade IHN an deinen Bestimmungsort ein, weil er nicht ein Zeuge von deiner Bestimmung sein will, sondern ein Teil davon! Suche nach Seinem Aufenthalt und bringe IHN an deinen Ort, um die Kraft der Heimsuchung zu erleben, spricht der Geist des Propheten!”


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

Hohelied 3,1-4:
1 Des Nachts auf meinem Lager suchte ich, den meine Seele liebt. Ich suchte; aber ich fand ihn nicht.
2 Ich will aufstehen und in der Stadt umhergehen auf den Gassen und Straßen und suchen, den meine Seele liebt. Ich suchte; aber ich fand ihn nicht.
3 Es fanden mich die Wächter, die in der Stadt umhergehen: “Habt ihr nicht gesehen, den meine Seele liebt?”
4 Als ich ein wenig an ihnen vorüber war, da fand ich, den meine Seele liebt. Ich hielt ihn und ließ ihn nicht los, bis ich ihn brachte in meiner Mutter Haus, in die Kammer derer, die mich geboren hat. -

Matthäus 7,7-8:
7 Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.
8 Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

Johannes 6,44:
44 Es kann niemand zu mir kommen, es sei denn, ihn ziehe der Vater, der mich gesandt hat, und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage.

Amen und Amen.

Stehend am Ort des durchbrechenden Lebens
,

Daniel Glimm




TOP