zurück zur Übersicht


Da ist Stille, die vor deiner übernatürlichen Heimsuchung einhergeht!

26.10.2010, Daniel Glimm


Prophezeit am 26. Oktober 2010, Najoth Berlin- Spandau

“Da ist Abraham, der allein am Eingang des Zeltes sitzt (vgl. 1.Mose 18,1)! Da ist Lot, der allein am Eingang des Stadttores sitzt (vgl. 1.Mose 19,1)!
Da ist die Schunemiterin, die allein in der Tür steht (vgl. 2.Könige 4,15)!
Da sind viele Heilige, die allein in ihre Kammer der Stille treten, um die neue Bewegung Gottes in ihrem Leben zu sehen und Gott für ihre Sache streiten zu lassen, spricht der Geist des Propheten (vgl. Matthäus 6,6 i.V.m. 2.Mose 14,14)!
Du sagst, dass du dich wie allein gelassen fühlst und derzeit nur Stille auf dem Weg mit Jesus wahrnimmst!
Doch der Geist des HERRN spricht: “Fürchte dich nicht vor den Zeiten des Alleinseins und der Stille, weil Ich dir auf frischer Weise begegne!
Du befindest dich in dem Zentrum Meiner Salbung, auch wenn die sengenden Umstände auf dich einwirken!
Blicke nicht enttäuscht nach unten, sondern in Zuversicht nach oben! Du sollst nicht den Fluch vor Augen haben, sondern mit den Augen deines Herzens Meine Verheißung für dein Leben erkennen! Erhebe deinen Blick und sieh! Suche Mich in dieser Zeit und du wirst Mich sehen (vgl. Lukas 11,9-10)!
Da sind neue Freundschaftsbündnisse, die Ich zu dir bringe, weil du dich in dem Zentrum Meines Willens am Eingang der kommenden Verheißung positioniert hast (vgl. 1.Mose 18,2 i.V.m. Prediger 4,12)!
Es ist etwas Unglaubliches! Es ist etwas Unmögliches, das Ich in deinem Leben tun werde!
Das, was trocken und unfruchtbar war, wird feucht und fröhlich (vgl. Jesaja 54,1-5)!
Halte in Geduld Ausschau nach Mir! Suche Mich gerade in diesen Zeiten, in denen dein Fleisch sich unwohl fühlt, weil Ich eine Verheißung der Zunahme und Unterstützung in deinem Leben freisetze, mit der du nicht rechnest!
Plötzlich und unerwartet wirst du einen neuen unglaublichen Klang hören, der dich an den Ort Meiner Freude versetzt, weil du dich richtig in der Kammer der Stille positioniert hast (vgl. 1.Mose 18,10)!”
Nehme das prophetische Potential der jungen Generation in Anspruch, das dir zu einer schnellen Hilfe wird (vgl. 1.Mose 18,7 i.V.m. Maleachi 3,23-24)!
Bewege und halte dich in dieser Zeit an den Portalen Gottes auf! Es sind Orte, die mit der prophetischen Salbung durchtränkt sind und neue Möglichkeiten für dein Leben kreieren (vgl. Offenbarung 4,1-2)!
Es ist die kreative Kraft Gottes, die kurz davor steht in dein Leben einzuziehen und Dinge umzuwandeln, spricht der Geist des Propheten!
Väter und Mütter, positioniert euch am Eingang des neuen Weinschlauchs, weil neuer Wein in eure Familien fließt!
Älteste, begebt euch an die Tore der Stadt, um den neuen Plan Gottes für einen kooperativen Platzwechsel in der Region zu empfangen!
Da ist Engelsaktivität, die euch von außen drückt und die innere Bewegung des Heiligen Geistes, die euch an den neuen Ort führt!
Bewegt euch mit der prophetischen Salbung und erlebt den Ortswechsel in die Region der Demut, die mit großer Offenbarungskraft durchtränkt ist (vgl. 1.Mose 19,15-16.22-23)!”


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

1.Mose 18,1:
1 Und der HERR erschien ihm im Hain Mamre, während er an der Tür seines Zeltes saß, als der Tag am heißesten war.

1.Mose 19,1:

1 Die zwei Engel kamen nach Sodom am Abend; Lot aber saß zu Sodom unter dem Tor. Und als er sie sah, stand er auf, ging ihnen entgegen und neigte sich bis zur Erde …

2.Könige 4,15:
15 Er sprach: Ruf sie (Anm.: Schunemiterin) her! Und als er sie rief, trat sie in die Tür.

Matthäus 6,6:
6 Wenn du aber betest, so geh in dein Kämmerlein und schließ die Tür zu und bete zu deinem Vater, der im Verborgenen ist; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dir es vergelten.

2.Mose 14,14:
14 Der HERR wird für euch streiten, und ihr werdet stille sein.

Lukas 11,9-10:
9 Und ich sage euch auch: Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.
10 Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

1.Mose 18,2:
2 Und als er seine Augen aufhob und sah, siehe, da standen drei Männer vor ihm. Und als er sie sah, lief er ihnen entgegen von der Tür seines Zeltes und neigte sich zur Erde …

Prediger 4,12:
12 Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen, und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei.

Jesaja 54,1-5:
1 Rühme, du Unfruchtbare, die du nicht geboren hast! Freue dich mit Rühmen und jauchze, die du nicht schwanger warst! Denn die Einsame hat mehr Kinder, als die den Mann hat, spricht der HERR.
2 Mache den Raum deines Zeltes weit und breite aus die Decken deiner Wohnstatt; spare nicht! Spann deine Seile lang und stecke deine Pflöcke fest!
3 Denn du wirst dich ausbreiten zur Rechten und zur Linken, und deine Nachkommen werden Völker beerben und verwüstete Städte neu bewohnen.
4 Fürchte dich nicht, denn du sollst nicht zuschanden werden; schäme dich nicht, denn du sollst nicht zum Spott werden, sondern du wirst die Schande deiner Jugend vergessen und der Schmach deiner Witwenschaft nicht mehr gedenken.
5 Denn der dich gemacht hat, ist dein Mann – HERR Zebaoth heißt sein Name –, und dein Erlöser ist der Heilige Israels, der aller Welt Gott genannt wird.

1.Mose 18,10:
10 Da sprach er: Ich will wieder zu dir kommen übers Jahr; siehe, dann soll Sara, deine Frau, einen Sohn haben. Das hörte Sara hinter ihm, hinter der Tür des Zeltes.

1.Mose 18,7:
7 Er aber lief zu den Rindern und holte ein zartes, gutes Kalb und gab es dem Knechte; der eilte und bereitete es zu.

Maleachi 3,23-24:
23 Siehe, ich will euch senden den Propheten Elia, ehe der große und schreckliche Tag des HERRN kommt.
24 Der soll das Herz der Väter bekehren zu den Söhnen und das Herz der Söhne zu ihren Vätern, auf dass ich nicht komme und das Erdreich mit dem Bann schlage.

Offenbarung 4,1-2:
1 Danach sah ich, und siehe, eine Tür war aufgetan im Himmel, und die erste Stimme, die ich mit mir hatte reden hören wie eine Posaune, die sprach: Steig herauf, ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen soll.
2 Alsbald wurde ich vom Geist ergriffen. Und siehe, ein Thron stand im Himmel und auf dem Thron saß einer.

1.Mose 19,15-16.22-23:
15 Als nun die Morgenröte aufging, drängten die Engel Lot zur Eile und sprachen: Mach dich auf, nimm deine Frau und deine beiden Töchter, die hier sind, damit du nicht auch umkommst in der Missetat dieser Stadt.
16 Als er aber zögerte, ergriffen die Männer ihn und seine Frau und seine beiden Töchter bei der Hand, weil der HERR ihn verschonen wollte, und führten ihn hinaus und ließen ihn erst draußen vor der Stadt wieder los.
22 Eile und rette dich dahin; denn ich kann nichts tun, bis du hineinkommst. Daher ist diese Stadt Zoar genannt.
23 Und die Sonne war aufgegangen auf Erden, als Lot nach Zoar kam.

Amen und Amen.

Mit Zuversicht in Seiner Stille,

Daniel Glimm





TOP