zurück zur Übersicht


Der Wind in den Baumkronen und das Buch der Kriege des HERRN

01.08.2010, Daniel Glimm


Prophezeit am 26. Juli 2010, Najoth Berlin- Spandau

“Der HERR spricht: “Was siehst du?” Und der Prophet antwortet: “Ich sehe den Wind durch die Baumkronen der Akazien blasen!”
Mein Volk, Ich habe Meine Zebaoth ausgesandt, um die Kraft der Dornenkrone und des Kreuzes Meines Sohnes zu offenbaren (vgl. 2.Samuel 5,24-25 i.V.m. 2.Mose 25,10-13)!
Da sind Kriege, die über euren Gedanken stattfinden, um euch an einem desolaten Ort festzuhalten, spricht der Geist des HERRN!
Ich habe Meine Kriegsengel ausgesandt, um Meine Gedanken in euer Herz zu legen und den Sieg Meines Kreuzes zu überbringen, damit die Gedanken des Bösen gebunden bleiben (vgl. 2.Korinther 10,4-5 i.V.m. Hebräer 1,14)!
Verstehe das Geheimnis vom Wind im Sturm! Es geht um Meinen Geist in Meinen Kindern und die Bewegung Meiner Engel!
Auch wenn du dich wie betrübt fühlst, begebe dich in das Kidrontal und erlebe die Kraft der Zerstörung von dämonischen Einflüssen, die dich bekämpft haben, spricht der Geist des Propheten!
Da ist Mein Sohn, der in die Ölpresse für dich gegangen ist, damit du den Verräter und den falschen Kuss überwindest (vgl. Johannes 18,1-2 i.V.m. Hiob 6,15-16; 2.Könige 23,4)!
Du sagst, dass du verraten wurdest und Ich sage dir, dass Ich inmitten deines Verrates jetzt Meine Salbung fließen lasse! Vergiss nicht, dass Ich die Schlange vor deinem Auge zu einem Fisch verwandle, spricht der HERR!
Da ist Mein Aufruf an dich: “Jetzt ist die Zeit! Los komm, verlasse den Ort der Wegraffung und erlebe die Frische und Kraft Meiner Ausgießung!”
Ich nehme in dir zu und lasse deinen Bach über die Ufer treten, um Segen für dich und dein Umfeld freizusetzen! Achte hierbei auf die Wintermonate!
Da sind die Geheimnisse in Meinen Tiefen, die Ich durch die Vorväter des Glaubens habe aufgraben lassen und die jetzt mehr zunehmen!
Entdecke den Brunnen der Weisheit und Erkenntnis, der durch Meine Autorität und Herrschaft aufbricht (vgl. 1. Mose 26,18; 4.Mose 21,14-18a; Kolosser 2,2-3)!
Willige ein, Mir zu folgen und gehorsam zu sein, weil Ich mit Meiner Herrlichkeit und Erneuerung nach Geist, Seele und Leib über dich komme (vgl. 1.Thessalonicher 5,23)!
Da sind Bewegungen Meiner Kerubim und Meine Herrlichkeit, die Ich dir zeigen will!
Erkenne Meine Erscheinung des glänzenden Blitzes, spricht JAHWE ZEBAOTH!”


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

2.Samuel 5,24-25:
24 Und wenn du hörst, wie das Rauschen in den Wipfeln der Bakabäume einhergeht, so eile; denn dann ist der HERR ausgezogen vor dir her, zu schlagen das Heer der Philister.
25 David tat, wie der HERR ihm geboten hatte, und schlug die Philister von Gibeon an bis hin nach Geser.

2.Mose 25,10-13:
10 Macht eine Lade aus Akazienholz; zwei und eine halbe Elle soll die Länge sein, anderthalb Ellen die Breite und anderthalb Ellen die Höhe.
11 Du sollst sie mit feinem Gold überziehen innen und außen und einen goldenen Kranz an ihr ringsherum machen.
12 Und gieß vier goldene Ringe und tu sie an ihre vier Ecken, sodass zwei Ringe auf der einen Seite und zwei auf der andern seien.
13 Und mache Stangen von Akazienholz und überziehe sie mit Gold …

2.Korinther 10,4-5:
4 Denn die Waffen unsres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig im Dienste Gottes, Festungen zu zerstören.
5 Wir zerstören damit Gedanken und alles Hohe, das sich erhebt gegen die Erkenntnis Gottes, und nehmen gefangen alles Denken in den Gehorsam gegen Christus.

Hebräer 1,14:
14 Sind sie (Anm.: Engel) nicht allesamt dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die das Heil ererben sollen?

Johannes 18,1-2:
1 Als Jesus das geredet hatte, ging er hinaus mit seinen Jüngern über den Bach Kidron; da war ein Garten, in den gingen Jesus und seine Jünger.
2 Judas aber, der ihn verriet, kannte den Ort auch, denn Jesus versammelte sich oft dort mit seinen Jüngern.

Hiob 6,15-16:
15 Meine Brüder trügen wie ein Bach, wie das Bett der Bäche, die versickern, 16 die erst trübe sind vom Eis, darin der Schnee sich birgt, …

2.Könige 23,4:
4 Und der König gebot dem Hohenpriester Hilkija und dem zweitobersten Priester und den Hütern der Schwelle, dass sie aus dem Tempel des HERRN hinaus tun sollten alle Geräte, die dem Baal und der Aschera und allem Heer des Himmels gemacht waren. Und er ließ sie verbrennen draußen vor Jerusalem im Tal Kidron und ihre Asche nach Bethel bringen.

1.Mose 26,18:
… 18 und ließ die Wasserbrunnen wieder aufgraben, die sie zur Zeit Abrahams, seines Vaters, gegraben hatten und die die Philister verstopft hatten nach Abrahams Tod, und nannte sie mit denselben Namen, mit denen sein Vater sie genannt hatte.

4.Mose 21,14-18a:
14 Daher heißt es in dem Buch von den Kriegen des HERRN: “Das Waheb in Sufa und die Bäche am Arnon 15 und den Abhang der Bäche, der sich hinzieht zur Stadt Ar und sich lehnt an die Grenze Moabs.”
16 Und von da zogen sie nach Beer. Das ist der Brunnen, von dem der HERR zu Mose sagte: Versammle das Volk, ich will ihnen Wasser geben.
17 Damals sang Israel dies Lied: “Brunnen, steige auf! Singet von ihm: 18 Das ist der Brunnen, den die Fürsten gegraben haben; die Edlen im Volk haben ihn gegraben mit dem Zepter, mit ihren Stäben.”

Kolosser 2,2-3:
… 2 damit ihre Herzen gestärkt und zusammengefügt werden in der Liebe und zu allem Reichtum an Gewissheit und Verständnis, zu erkennen das Geheimnis Gottes, das Christus ist, 3 in welchem verborgen liegen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis.

1.Thessalonicher 5,23:
23 Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch und bewahre euren Geist samt Seele und Leib unversehrt, untadelig für die Ankunft unseres Herrn Jesus Christus.

Amen und Amen.

Unter dem Einfluss Seines Windes
,

Daniel Glimm





TOP