zurück zur Übersicht


Blicke nach hinten und sehe deine Stärke und die Möglichkeit zur Umwandlung!

02.07.2010, Daniel Glimm


Prophezeit am 02. Juli 2010, Najoth Berlin- Spandau

“Der HERR spricht: “Was siehst du?“ Und der Prophet antwortet: “Ich sehe ein gelbes blinkendes Licht im Rückspiegel!”
Mein Volk, es ist die Zeit, in der Ich dir Meine Richtungsweisung durch deine ersten Schulzeugnisse gebe, die dir dabei helfen werden, die richtige Richtung in dieser Zeit einzuschlagen!
Ich habe Klassenlehrer in dein junges Leben kommen lassen, damit sie dir deine Stärken und Schwächen niederschreiben und du dich dadurch in Kühnheit voranbewegst und deine Schwächen zu Stärken umformst.
Achte auf die geschriebenen Zeilen deiner Grundschullehrer, die dich in den ersten drei Jahren beurteilten!
In den Köpfen der Zeugnisblätter steckt der Grundbaustein zu deiner Berufung!
Achte auf das blinkende gelbe Licht in deinem Rückspiegel, spricht der Geist des Propheten!
Es ist die Führungskraft Gottes, die dich in die richtige Richtung für deine Zukunft führt!
Komme zurück zu deinen Wurzeln und erkenne! Komme zurück zu deinen Wurzeln und verstehe!
Da ist Kraft und Stärke, die ich in deiner Kindheit offenbart habe, um dich jetzt in deinem Leben mit Zuversicht zu segnen!
Es ist Mein Lichttau, der auf deine Vergangenheit fällt und den Schatten deiner Berufung für diese Zeit aufstehen lässt, spricht der HERR (vgl. Jesaja 26,19)!
Du siehst das Signal hinter dir, und Johannes hörte das Signal hinter sich, um zu erkennen (vgl. Offenbarung 1,10-12a)!
Gebe Acht auf die gesetzten Zeitpunkte Gottes und lasse es nicht zu, dass Angst dich dazu treibt zu voreilig zu handeln (vgl. 1.Samuel 10,8 i.V.m. 1.Samuel 13,7b-14)!
Da ist ein kriegerischer Umstand in dem Leben von Menschen, von dem du erfährst und der sich verstärkt, weil Gott dich als Seinen Lichttau gebrauchen möchte, damit du Leben und Frieden in den Umstand bringst, spricht der Geist des Propheten (vgl. Johannes 11,3-4.6)!
Es ist die Zeit die Fernbedienung zu gebrauchen und den Fernseher einzuschalten!
Wer Ohren hat, der höre, was der Geist der Gemeinde sagt!
Sei bereit deine Gabe einzusetzen, um das richtige offene Portal zu sehen, aus dem du die Offenbarung Gottes erhältst und darauf reagierst, spricht der Geist des Propheten (vgl. Daniel 8,1-3; Offenbarung 4,1)!”


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

Jesaja 26,19:
19 Aber deine Toten werden leben, deine Leichname werden auferstehen. Wachet auf und rühmet, die ihr liegt unter der Erde! Denn ein Tau der Lichter ist dein Tau, und die Erde wird die Toten herausgeben.

Offenbarung 1,10-12:
10 Ich wurde vom Geist ergriffen am Tag des Herrn und hörte hinter mir eine große Stimme wie von einer Posaune, 11 die sprach: Was du siehst, das schreibe in ein Buch und sende es an die sieben Gemeinden: nach Ephesus und nach Smyrna und nach Pergamon und nach Thyatira und nach Sardes und nach Philadelphia und nach Laodizea.
12 Und ich wandte mich um, zu sehen nach der Stimme, die mit mir redete. Und als ich mich umwandte, sah ich sieben goldene Leuchter …

1.Samuel 10,8:
8 Du (Anm.: Saul) sollst aber vor mir (Anm.: Samuel) hinabgehen nach Gilgal; siehe, da will ich zu dir hinab kommen, um Brandopfer und Dankopfer zu opfern. Sieben Tage sollst du warten, bis ich zu dir komme und dir kundtue, was du tun sollst.

1.Samuel 13,7b-14:
7b Saul aber war noch in Gilgal; und alles Volk, das ihm folgte, war voll Angst.
8 Da wartete er sieben Tage bis zu der Zeit, die von Samuel bestimmt war. Und als Samuel nicht nach Gilgal kam, begann das Volk von Saul wegzulaufen.
9 Da sprach er: Bringt mir her das Brandopfer und die Dankopfer. Und er brachte das Brandopfer dar.
10 Als er aber das Brandopfer vollendet hatte, siehe, da kam Samuel. Da ging Saul ihm entgegen, um ihm den Segensgruß zu entbieten.
11 Samuel aber sprach: Was hast du getan? Saul antwortete: Ich sah, dass das Volk von mir wegzulaufen begann, und du kamst nicht zur bestimmten Zeit, während doch die Philister sich schon in Michmas versammelt hatten.
12 Da dachte ich: Nun werden die Philister zu mir herabkommen nach Gilgal, und ich habe die Gnade des HERRN noch nicht gesucht; da wagte ich es und opferte Brandopfer.
13 Samuel aber sprach zu Saul: Du hast töricht gehandelt und nicht gehalten das Gebot des HERRN, deines Gottes, das er dir geboten hat. Er hätte dein Königtum bestätigt über Israel für und für.
14 Aber nun wird dein Königtum nicht bestehen. Der HERR hat sich einen Mann gesucht nach seinem Herzen, und der HERR hat ihn bestellt zum Fürsten über sein Volk; denn du hast das Gebot des HERRN nicht gehalten.

Johannes 11,3-4.6:
3 Da sandten die Schwestern zu Jesus und ließen ihm sagen: Herr, siehe, der, den du lieb hast, liegt krank.
4 Als Jesus das hörte, sprach er: Diese Krankheit ist nicht zum Tode, sondern zur Verherrlichung Gottes, damit der Sohn Gottes dadurch verherrlicht werde
6 Als er nun hörte, dass er krank war, blieb er noch zwei Tage an dem Ort, wo er war; …

Daniel 8,1-3:
1 Im dritten Jahr der Herrschaft des Königs Belsazar erschien mir, Daniel, ein Gesicht, nach jenem, das mir zuerst erschienen war.
2 Ich hatte ein Gesicht und während meines Gesichtes war ich in der Festung Susa im Lande Elam am Fluss Ulai.
3 Und ich hob meine Augen auf und sah, und siehe, ein Widder stand vor dem Fluss, der hatte zwei hohe Hörner, doch eins höher als das andere, und das höhere war später hervorgewachsen.

Offenbarung 4,1:
1 Danach sah ich, und siehe, eine Tür war aufgetan im Himmel, und die erste Stimme, die ich mit mir hatte reden hören wie eine Posaune, die sprach: Steig herauf, ich will dir zeigen, was nach diesem geschehen soll.

Amen und Amen.

In Seinem Zeugnis,

Daniel Glimm





TOP