zurück zur Übersicht


Das sind Möglichkeiten von Eintritten und Austritten!

29.06.2010, Daniel Glimm


Prophezeit am 29. Juni 2010, Najoth Berlin- Spandau

“Mein Volk, da sind Öffnungen, auf die Ich in dieser Zeit blicke!
Es sind Öffnungen, die Gefahren und Schutz in sich bergen, spricht der Geist des HERRN!
Gebe Acht und unterscheide die Möglichkeit, die du vor deinen Augen siehst!
Nicht jede Öffnung, die vor dir erscheint, ist eine Möglichkeit in etwas Neues einzutreten!
Ich habe dich in dieser Zeit gerufen Risse und Spalten in der Mauer deines Lebens auszubessern, um vor dem überraschenden Einfall des Feindes geschützt zu sein, spricht der HERR!
Da sind Mauern des Widerstands, die eingerissen werden und Mauern des Schutzes, die ausgebessert werden!
Gebrauche in dieser Zeit die Kraft Meines Wortes gegen alle Widerstände, die dich an deinem Austritt hindern, um in das Neue einzutreten, in das Ich dich gerufen habe, spricht der HERR (vgl. Psalm 18,30; Jeremia 23,29)!
Erkennt die schmale Öffnung, die Ich für die berufenen Könige und Priester vorbereitet habe (vgl. Lukas 13,24)!
Taube Jesu fliege durch den engen Spalt hindurch und zeige deinem Bräutigam deine Schönheit, indem du gefüllt durch Sein Zeugnis die Wahrheit ertönen lässt, spricht der Geist des Propheten (vgl. Hohelied 2,14 i.V.m. Offenbarung 19,10e)!
Trete in die Spalte des Schutzes und der Offenbarung Gottes ein!
Erkenne die Hand Gottes vor deinem Gesicht, um das Werk deiner Entlastung zu sehen und zu erleben (vgl. 2.Mose 33,21-23 i.V.m. Jesaja 53,4-5)!
Da ist der Wasserkrug, der von der Schulter Rebekkas heruntergenommen und das Wasser der Offenbarung durch die Hand verteilt wird, um die Schafherde Gottes mit dem Band der Liebe zu einem weißen Kampfross des HERRN zusammenzubinden, spricht der Geist des Propheten (vgl. 1.Mose 24,18 i.V.m. Sacharja 10,3-4)!”


Bibelstellen zu dem prophetischen Reden

Psalm 18,30:
30 Denn mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen und mit meinem Gott über Mauern springen.

Jeremia 23,29:
29 Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?

Lukas 13,24:
24 Ringt darum, dass ihr durch die enge Pforte hineingeht; denn viele, das sage ich euch, werden danach trachten, wie sie hineinkommen, und werden es nicht können.

Hohelied 2,14:
14 Meine Taube in den Felsklüften, im Versteck der Felswand, zeige mir deine Gestalt, lass mich hören deine Stimme; denn deine Stimme ist süß, und deine Gestalt ist lieblich.

Offenbarung 19,10e:
10e Das Zeugnis Jesu aber ist der Geist der Weissagung.

2.Mose 33,21-23:
21 Und der HERR sprach weiter: Siehe, es ist ein Raum bei mir, da sollst du auf dem Fels stehen.
22 Wenn dann meine Herrlichkeit vorübergeht, will ich dich in die Felskluft stellen und meine Hand über dir halten, bis ich vorübergegangen bin.
23 Dann will ich meine Hand von dir tun und du darfst hinter mir her sehen; aber mein Angesicht kann man nicht sehen.

Jesaja 53,4-5:
4 Fürwahr, er trug unsre Krankheit und lud auf sich unsre Schmerzen. Wir aber hielten ihn für den, der geplagt und von Gott geschlagen und gemartert wäre.
5 Aber er ist um unsrer Missetat willen verwundet und um unsrer Sünde willen zerschlagen. Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt.

1.Mose 24,18:
18 Und sie (Anm.: Rebekka) sprach: Trinke, mein Herr! Und eilends ließ sie den Krug hernieder auf ihre Hand und gab ihm zu trinken.

Sacharja 10,3-5:
3 Mein Zorn ist entbrannt über die Hirten, und ich will die Böcke heimsuchen; denn der HERR Zebaoth wird seine Herde heimsuchen, nämlich das Haus Juda, und wird sie zurichten wie ein Ross, das geschmückt ist zum Kampf.
4 Die Ecksteine, Pflöcke, Kriegsbogen, alle Mächtigen sollen aus ihr hervorgehen.
5 Und sie sollen sein wie Riesen, die im Kampf den Feind niedertreten in den Dreck auf der Gasse, und sie sollen kämpfen, denn der HERR wird mit ihnen sein, dass die Reiter zuschanden werden.

Amen und Amen.

Durch die Felsspalte Gottes fliegend,

Daniel Glimm





TOP